The Story of peace & paper

D i e   A n f ä n g e

Wie aus einem Bauchgefühl das Kreativ Studio peace & paper entstanden ist…

Ein Blick zurück: Meine Leidenschaft für Gestaltung, für Papier, Schrift und schöne Wörter begleitet mich  schon seit ich denken kann – sei es während meines Lehramtsstudiums, u.a. mit den Fächern Deutsch und Kunst, während meiner Arbeit als Lehrerin oder bereits während meiner Kindheit, in der man mich mit großer Begeisterung in jeder freien Minute malend, bastelnd oder umgeben von Büchern vorfand.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie glücklich ich war, als ich meinen ersten Füllfederhalter bekam.

Später widmete ich mich neben meinem Beruf als Lehrerin der abstrakten Malerei und begann auch, mich für Fotografie zu begeistern. Das Erwachsenwerden und der Eintritt in das Berufsleben brachte es allerdings mit sich, dass für kreative Projekte zunehmend weniger Zeit blieb.

Zum Glück hat Kreativität die Eigenschaft, hartnäckig zu sein und sich ihre eigenen Wege zu bahnen.

D i e   B e g e g n u n g

So kam es, dass ich im Jahr 2018 über spannende Umwege auf die Schriftkunst Moderne Kalligrafie stieß. Im Internet bewunderte ich die Ergebnisse großartiger Kalligrafie-Künstlerinnen aus Deutschland, England, Österreich, Italien und den USA und war begeistert.

Ich war fasziniert von der Magie, die diese Art der Schriftkunst ausstrahlt.

Mit der Kunst der Modernen Kalligrafie eröffnete sich mir eine kreative Welt von Schrift, Papier, Feder und Tusche, in der ich mich sofort zu Hause fühlte. Ich besuchte Workshops, kaufte mir unzählige Bücher und Materialien und begann mit großem Eifer, in der Zeit, die mir neben dem Beruf und dem Mutter-Sein blieb, die Kunst der Modernen Kalligrafie sowie des allgemeinen Gestaltens mit Schrift zu üben.

Und dabei stellte ich etwas Großartiges fest… Sobald ich in die kreative Welt der Buchstaben abtauche, wird mein Kopf frei und ich kann vom Alltag abschalten. Ich genieße die Entschleunigung und Entspannung sowie den wunderbaren Flow, der sich beim Kreativen Schreiben einstellt.

Diese Kombination aus Kreativität, Entspannung und Freude begeistert mich und begleitet peace & paper bis heute.

r  e  l  a  x   .   c  r  e  a  t  e   .   e  n  j  o  y

D i e  I d e e

Und genau diese anhaltende Begeisterung war es auch, die mich inspirierte und schließlich eine Idee in mir entfachte, welche mich nicht mehr los ließ: Ich möchte mich nicht nur allein am Gestalten mit Schrift und Papier erfreuen, sondern meine Begeisterung an Andere weitergeben. Es macht mich glücklich, Andere kreativ zu inspirieren und ihnen zu ermöglichen, sich in entspannter Atmosphäre eine kreative Auszeit zu gönnen.

Ich möchte einen Raum bieten, in dem man den Alltag hinter sich lassen kann und entspannt, inspiriert und kreativ in die wunderbare Welt der Schriftkunst eintauchen kann.

Das, weshalb mir meine Tätigkeit als Kunstlehrerin so ans Herz gewachsen ist, möchte ich also nun neben meiner Tätigkeit an der Schule auch an Erwachsene weitergeben. Was liegt als Kunstlehrerin da näher, als sich in den Bereichen Schrift und Grafik  fortzubilden, um Workshops zu meiner neuen Leidenschaft anbieten zu können? Alles fühlte sich plötzlich so richtig an, und ich hörte sie oft, die berühmte „innere Stimme“, die mir zuflüsterte: Worauf wartest du?  Das Leben ist zu kurz für „Irgendwann…“ oder „Hätte ich doch…“

Manche Dinge muss man einfach tun, sonst bereut man es.

Zu überzeugend war das Gefühl, dass da etwas in mein Leben gekommen ist, das darauf wartete, ergriffen und umgesetzt zu werden. Und so war der nächste Schritt nur konsequent…

 

D e r  n ä c h s t e  S c h r i t t

Im Sommer 2019 beschloss ich, neben meiner Haupttätigkeit als Lehrerin, den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen und ein eigenes Kreativstudio zu gründen. Während ich auf der einen Seite absolut überzeugt von meiner Entscheidung war und neben den üblichen Unterrichts-Vor- und -Nachbereitungen mit der Workshop-Planung sowie mit der Konzeption eines Kalligrafie-Übungs-Guides begann, sah ich mich auf der anderen Seite konfrontiert mit vielen eher „unkreativen“ Notwendigkeiten, wie Gewerbe-Anmeldung, steuerliche Erfassung beim Finanzamt, Webseiten-Gestaltung, Hosting, Datenschutz, Buchhaltung und ähnlichen Dingen, mit denen ich zuvor nicht viel zu tun hatte und die eine Herausforderung für mich waren.

Den Bereich der Weiterbildung genoss ich sehr. Allerdings musste ich mich oft in Geduld üben, was die Zeit betrifft, die erforderlich ist, wenn man sich intensiv in Dinge wie WordPress, Fotodateigrößen und Grafikprogramme einarbeiten möchte und parallel dazu noch seinem Hauptjob nachgeht. Hier bekam ich unerwarte Hilfe, denn…

… es ist faszinierend, wie viel Energie freigesetzt wird, wenn man etwas von ganzem Herzen und unbedingt will.

Ich legte unzählige Nachtschichten ein und nutzte die Ferien intensiv zur Weiterbildung, Material-Recherche, Vorbereitung und Planung. Ein Notizbuch wurde zu meinem ständigen Begleter – nicht nur auf dem Nachttisch.

In dieser Phase entstand auch der Name peace & paper.

peace steht für Frieden und Entspannung – paper steht für Kreatives Gestalten mit Schrift und Papier.

p e a c e   &   p a p e r

CALLIGRAPHY       SOULTIME

 

Der Weg als Selbstständige ist spannend und ich bin jeden Tag dankbar für die Menschen, Erfahrungen und Inspirationen, die mir begegnen sowie für die vielen Dinge, die ich auf diesem Weg lernen durfte und darf.

Herzlichst

Bettina

 

 

Leave a comment